Samstag, 29. Mai 2010

Das Universum, die Galaxien und alles was mit dem Himmel zu tun hat


Kosmologie und Astrophysik machen immer größere neue Entdeckungen. Fast jeden Tag lassen sich im Internet neue Schlagzeilen finden, die über irgendwelche neuen Entdeckungen berichten. Voller Interesse verfolge ich diese Entdeckungen, aber wie viel verstehe ich, wenn ich mal ganz ehrlich bin? Vielleicht die Hälfte? Oder nur ein Viertel? Aber das wollte (und will) ich ändern, weshalb ich bisher drei Bücher zu dem Thema gelesen habe, die ich heute präsentiere, und noch zwei Bücher im Regal stehen habe.
Rüdiger Vaas ist Wissenschaftsredakteur für die Bereiche Astronomie und Physik in der Wissenschaftszeitschrift bild der wissenschaft. Regelmäßig berichtet er in sehr interessanten, und sprachlich sehr leichten und verständlichen, Artikeln über das Universum. Aber er hat genauso zwei tolle Bücher geschrieben: „Hawkings neues Universum – Wie es zum Urknall kam“ und „Tunnel durch Raum und Zeit – Von Einstein zu Hawking: Schwarze Löcher, Zeitreisen und Überlichtgeschwindigkeit“. Und Johannes V. Feitzinger hat das Buch „Galaxien und Kosmologie – Aufbau und Entwicklung des Universums“ geschrieben. Alle drei Bücher möchte ich im Folgenden vorstellen.
   
   
   

Hawkings neues Universum – Wie es zum Urknall kam
   
Raum, Zeit und Ewigkeit: Hawkings neuste Erkenntnisse verstehen
   
Unglaublich Komplex erscheint einem Laien anfangs das Universum. Aber, sobald man sich darüber erwähnt, merkt man, das das Universum gar nicht so komplex ist, wie man es denkt! Rüdiger Vaas stellt in diesem Buch die modernen Theorien von der Entstehung des Universums vor, aber auch über Raum und Zeit und viele andere sehr interessante Themen. 
    
Vaas' Schreibstil ist sehr leicht und enthält nur sehr wenige, notwendige Fachausdrücke. Mit tollen Bildern und Grafiken wird der Text veranschaulicht! Die Bilder und Grafiken sind unglaublich hilfreich. Das Buch hilft bei dem Verständnis von Diskussionen zwischen Kosmologen, Astrophysikern, Mathematikern und Philosophen. Absolute Leseempfehlung!
   
   
   
Tunnel durch Raum und Zeit – Von Einstein zu Hawking: Schwarze Löcher, Zeitreisen und Überlichtgeschwindigkeit
  
Gibt es die Weltformel?
   
Rüdiger Vaas berichtet in diesem Buch von der Suche nach der Weltformel, von dem Labyrinth der Zeitparadosxien und den neusten Erkenntnissen über Schwarze Löcher, Zeitschleifen, Paralleluniversen und den Urknall. Das Buch lässt sich wie ein spannender Thriller lesen – doch es ist mehr als Unterhaltung. Das Sachbuch informiert und unterhält, genauso, wie ein Sachbuch sein sollte!
   
Die Sprache ist auch in diesem Werk leicht. Nur die nötigsten Fachausdrücke werden von Vaas benutzt und mit in dem Text einbezogen. Auch die Bilder und Grafiken sind hilfreich, den Text nachzuvollziehen und so ist es auch für einen Laien möglich, das Buch zu verstehen!
   
   
   

Galaxien und Kosmologie – Aufbau und Entwicklung des Universums
    
Die wichtigsten Entdeckungen verständlich erklärt
    
Wie alt ist das Universum? Was war vor dem Urknall? Wie entstanden die Galaxien? Warum zeigen Galaxien Spiralmuster? Was sind Quasar? Schwarze Löcher – Chance oder Verderben? All diese Fragen, und viele mehr, beantwortet der ehemalige Direktor der Sternwarte Bochum und Professor für Astrophysik. 
    
Das Buch ist für mich das verständlichste Buch zu dem Thema Kosmologie und Astrophysik, das ich jemals gelesen habe. Die unheimlich tolle Sprache und die genauen Beschreibungen lassen die Leser träumen – von dem unendlichen Universum und den wunderschönen Sternen. Fast auf jeder Seite befinden sich Bilder, Skizzen, weitere Infokästen und Grafiken und so erhält der Leser einen umfassenden rundum Blick im Universum. Ein absolutes Muss für alle Interessierten, und für solche, die es werden wollen!
   
   
   
Kosmologie und Astrophysik verständlich erklärt! Anfangs hatte ich Bedenken, ob ich das alles überhaupt verstehen kann. Aber ich kann es mit diesen drei Büchern. Habt Mut und traut euch, die Bücher zu kaufen - es lohnt sich! Und ist es nicht wichtig, darüber Bescheid zu wissen, in was für einem Universum du lebst?

Kommentare:

  1. Nachdem ich mir diesen Artikel durchgelesen habe fühle ich mich als wissenschaftlich leicht angebrütet. Kompliment - diesen Stoff in solch "einfacher" (was nicht heißt simplifiziert) Art schmackhaft zu machen erfordert großes Talent! Weiter so....

    AntwortenLöschen
  2. @Arndt Stroscher: Danke :) Jetzt werde ich ganz rot... Freut mich, dass die meine Vorstellung gefällt!

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die freundliche und engagierte Buchbesprechung! Das freut einen Autor natürlich - und besonders dann, wenn ein so kompliziertes und abstraktes Thema wie die Kosmologie als gut verständlich dargestellt empfunden wird.

    AntwortenLöschen
  4. @R. Vass: Es freut mich sehr, dass Dir meine Besprechungen gefallen! Und Du hast den Stoff wirklich verständlich wiedergegeben! :)

    AntwortenLöschen