Dienstag, 18. Januar 2011

Neues im Bücherregal

Bei mir gibt es einiges Neues im Bücherregal, über das ich hier jetzt berichten will!



Am Dienstag kam „Die Tribute von Panem – Flammender Zorn“ direkt firsch vom Verlag! Hier direkt von buchkatalog.de die Inhaltsangabe zu dem Buch:Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt.
Ich habe bereits die ersten Kapitel gelesen und bin total drin in der Geschichte und freue mich aufs Weiterlesen – bin aber auch traurig, wenn das Buch zu Ende ist, denn dann heißt es Abschied nehmen von Katniss und Co. Eine ausführliche Rezension folgt natürlich, sobald ich das Buch gelesen habe.

Am Montag habe ich mir „Aischa und Mohammed“ gekauft, obwohl ich eigentlich faste! Aber ich konnte mir einfach nicht verkneifen, das Buch zu kaufen; hier die Inhaltsangabe von buchkatalog.de:Ein großer, farbenprächtiger historischer Roman über die Entstehung des Islam, erzählt aus der Sicht von Aischa, einer der Ehefrauen Mohammeds.
Im 7. Jahrhundert n. Chr. macht ein neuer Prophet in Arabien auf sich aufmerksam. Seine Botschaft der Erleuchtung fegt wie ein Wüstensturm durchs Land und einigt die zerstrittenen Stämme auf der arabischen Halbinsel. Seine junge Frau Aischa wird selbst zur Kriegerin und begleitet ihn auf diesem Weg: vom Propheten zum Krieger zum Staatsmann. Aber in der Stunde des größten Triumphes, der Rückeroberung von Mekka, wird Mohammed plötzlich krank und stirbt in den Armen seiner Lieblingsfrau. Von nun an wird sie das Andenken ihres Mannes bewahren und seine Lehren weiter verbreiten und auf diesem Weg eine der großen Frauengestalten im Islam werden.
Eigentlich sind historische Romane ja nichts für mich, aber trotzdem hat mich dieses Buch sehr angesprochen, denn der Islam ist eine Religion, von der ich gar nichts weiß, mir allerdings eine Meinung gebildet habe. Auch hier gibt es eine Rezension!



Wer weiß, was in nächster Zeit noch kommt! Soviel erst einmal aus meinem Bücherregal und sobald wieder was Neues, Ansprechendes ins Regal kommt, gibt es den nächsten Bericht.

Kommentare:

  1. "Aischa und Mohammed" sieht wunderschön aus!

    AntwortenLöschen
  2. ....und die Tribute auch...wie die anderen beiden :-)

    Lieben Gruß
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. @Bibliophilin: Ja, das Buch sieht wirklich wunderschön aus und ich hoffe, dass der Inhalt dem auch entspricht! :D

    @NiliBine: Ja, auch das dritte Panem-Band sieht toll aus - freue mich schon aufs Lesen! :D

    AntwortenLöschen
  4. Du fastest? Das find ich gut ... hab ich ja bis Ende des letzten Jahres auch gemacht und mache jetzt weiter bis ... keine Ahnung, der SNUK abgebaut ist? LG von der Bri

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe "Die Tribute von Panem - Flammender Zorn" jetzt gelesen, bin zutiefst berührt und arbeite an einer Rezension - diese braucht aber noch ein bisschen.

    AntwortenLöschen