Sonntag, 30. Januar 2011

Weitere zwei Wochen Murakami - „Sie hat mich total mit ihrem Charakter gefangen genommen!“

Nach zwei weiteren Wochen mit „1Q84“, hat sich meine Meinung bezüglich dieses Buches nicht geändert: Murakami hat einen wahnsinnige Schreibstil und zwei tolle Handlungsstränge entwickeln. Allerdings muss ich hier auch gestehen, dass ich in zwei Wochen nicht so viel gelesen habe, wie eigentlich geplant war, da ich „Die Tribute von Panem – Flammender Zorn“ gelesen habe und eine Menge Stress mit der Schule habe.

War ich nach den ersten zwei Wochen besonders von dem Handlungsstrang um Tengo und das Manuskript angetan, reizt mich jetzt besonders der andere Handlungsstrang um Aomame, die mich mit ihrem Charakter total gefangen genommen hat und mich auch nicht mehr loslässt – alleine für sie lohnt sich dieses Buch!

Auch die Frage, wie Murakami die beiden Handlungsstränge verbinden will, lässt mich einfach nicht los. Scheinbar haben die beiden Handlungsstränge auf den ersten Blick, und auch auf den zweiten Blick, nichts miteinander zu tun. Auch deswegen reizt mich das Buch.

Ich freue mich auf's Weiterlesen und bin gespannt, wie es mit Aomame und Tengo weitergeht. In zwei Wochen gibt es dann den nächsten Bericht!

Kommentare:

  1. 1Q84 muss ich auch unbedingt noch lesen...das soll ja echt spitze sein - und die Tribute von Panem: Flammender Zorn hat mir wirklich gefallen! Ich denke, du hast da ne gute Auswahl getroffen

    AntwortenLöschen
  2. @dystopischeliteratur.org: Unbedingt lesen - ein so tolles Buch, darf man nicht verpassen!

    AntwortenLöschen